Site officiel du Val d'Hérens
Respirez les vacances au naturel-46866
/ /
Aktivität - Activités d’été

Respirez les vacances au naturel

Das Val des Dix, ein 100%iges Naturerlebnis


Vom Frühling bis zum Herbst – entscheiden Sie sich für einen authentischen Naturaufenthalt in den Schweizer Alpen im Herzen des Wallis. Genießen Sie die gesunde Umgebung, die unberührte Natur, die frische Luft in majestätischer Bergkulisse, wandern Sie, bewundern, erkunden und entdecken Sie die Landschaft und lassen Sie sich in ihren Bann ziehen …
Gönnen Sie sich einen Aufenthalt, der Ihnen unter der großzügigen Sonne des Wallis Erholung, Belebung und Tapetenwechsel garantiert. Unternehmen Sie ausgedehnte Wanderungen, lassen Sie sich an den Ufern der erfrischenden Alpenseen nieder, genießen Sie die herrliche Aussicht und erleben Sie Ihr kleines Abenteuer ganz nach Ihrem eigenen Tempo. Ob Erholungs- oder Aktivurlaub, atmen Sie in vollen Zügen die Natur.

Die Wanderwege





Kleine gemächliche Spaziergänge, große Trekkingtouren, Trail-Parcours, Berghütten, Alpinismus … Erobern Sie zu Fuß oder per Mountainbike Tausende von Wanderwegen – von den ersten Frühlingstagen bis zum letzten Hauch des Herbstes. Zahlreiche Pfade führen durch die Gemeinde Hérémence und das Val des Dix – vorbei an traditionellen Dörfern von den Suonen bis zu den Gipfeln. Die Tour du Val d'Hérens bietet Ihnen eine legendäre Etappe, die an der Stauanlage Grande-Dixence vorbeiführt. Es steht Ihnen eine große Vielfalt an Wanderpfaden zur Verfügung und auch thematische Touren können von unseren lokalen Wanderführern organisiert werden. Céline Alpes Altitude begleitet Sie bei geführten Wanderungen, um Fauna, Flora, Kulturerbe und Traditionen zu entdecken.

 

Die Alpenlandschaften





Hier werden Sie außergewöhnlichen Naturschönheiten begegnen, wie unter anderem den Erdpyramiden von Euseigne. Von der Straße aus lassen sich diese eigentümlichen Silhouetten bewundern. Sie müssen kein geübter Wanderer sein, um in den Genuss wunderschöner Landschaften zu kommen. Die wilde Natur ist hier für jedermann zugänglich. Sich auf einer Bank niederlassen, um sich blicken, der Stille lauschen und die Panoramen bewundern, ohne ins Schwitzen zu geraten. Wir verraten Ihnen im Folgenden unsere Lieblingsorte, die die herrlichsten Aussichten bieten und es Ihnen erlauben werden, mit den schönsten fotografischen Erinnerungen wieder heimzukehren.
  • In Hérémence: ein Fenster zum Tal mit dem majestätischen Duo Dent Blanche und Matterhorn.
  • Auf der Terrasse des Bois Sauvage: ein offener Ausblick auf das Val des Dix mit der Stauanlage Grande-Dixence im Hintergrund
  • Auf der Terrasse des Café Vélazet: Ausblick auf den Berg La Maya und die Dörfer der Südseite des Val d'Hérens
  • In Euseigne: Blick auf die berühmten Erdpyramiden von Euseigne und die Schlucht der Borgne
  • Auf der Mandelon-Alm: Panoramablick auf Gipfel und Gletscher
  • In Riod: ein hoch gelegenes Dorf mit einer Bank neben der Kapelle, um den Blick auf die Landschaft zu genießen
  • Auf der Route de Vex in Euseigne: der beste Standpunkt, um das Wahrzeichen des Val d'Hérens zu fotografieren: die Erdpyramiden von Euseigne mit der Dent Blanche im Hintergrund.
 

Die Bergseen





Der Gouille de Vendes, ein ungewöhnlicher Teich, in dessen Wasser sich die Berge Dent Blanche und Matterhorn spiegeln. Von der Mandelon-Alm aus gelangen Sie auf einem Wanderweg innerhalb von etwa 1 Stunde dorthin. Nutzen Sie diesen Sommer den Alm-Shuttle , um auf den Spuren des Grand Raid zu wandern und einen herrlichen Panorama-Spaziergang zu unternehmen.

Die Gouilles d'Essertze, mehrere kleine naturbelassene Seen mit atemberaubendem Panoramablick. Ein Geheimtipp der Einheimischen für ein idyllisches Familienpicknick. Während Ihrer Wanderungen in Essertze empfiehlt sich eine Pause in der gleichnamigen Hütte.

 Weitere wunderschöne Seen im Val d'Hérens, die Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen dürfen, sind der Lac Bleu d'Arolla und der Lac d'Arbey in Evolène.
 

Maiensäss und Almen





In früheren Zeiten dienten die Maiensässweiden der Wandertierhaltung. Im gesamten Val des Dix sind noch zahlreiche Maiensässweiden erhalten geblieben, die zu sommerlichen Urlaubsorten umfunktioniert wurden. Oasen der Ruhe, die sich ihren ländlichen Charme aus vergangenen Zeiten bewahrt haben und sich im Zuge ausgedehnter Wanderungen erkunden lassen, bevor Sie zu den Almen gelangen: Novelli, Méribé, Mandelon, Orchera, Esssertze. Namen, die von der landwirtschaftlich-pastoralen Lebensweise von gestern und heute zeugen, und eine Tuchfühlung mit Eringer-Rindern und dem Know-how der hiesigen Almwirtschaft verheißen. Unter den herrlichen Almwanderungen stehen Ihnen mehrere Optionen zur Verfügung:
  • Von Pralong nach Novelli mit Blick auf die Staumauer.
  • Von der Route de la Dixence nach Méribé.
  • Rundwanderung Pralong – Novelli – Méribé – Pralong
  • Von Pralong nach Orchera
  • Pralong – Dixence mit dem Bus – Dixence – Orchera – Essertze – zurück nach Pralong über Couta
Besorgen Sie sich eine Wanderkarte des Val d'Hérens (erhältlich bei der Touristeninformation)


 Die Mandelon-Alm, das Kleinod der Alpen des Val des Dix. Falls Sie nicht allzu wanderlustig sein sollten, ist die Mandelon-Alm auch per Fahrzeug über eine schöne asphaltierte Straße zugänglich. Die zum Agrotourismus-Standort ausgebaute Mandelon-Alm liegt in einer landwirtschaftlich-pastoralen Umgebung mit Eringer-Rindern und bietet mit ihren umliegenden Gipfeln einen absolut außergewöhnlichen Panoramablick. Machen Sie Halt am Ausschank, wohnen Sie dem Schauspiel der am Ende des Nachmittags zurückkehrenden Kühe bei, beobachten Sie die spielenden Murmeltierbabys, fotografieren Sie die schönsten Sonnenuntergänge des Tals und bewundern Sie den fantastischen Sternenhimmel. Die Wanderungen von Patricia führen Sie zu diesem außergewöhnlichen Alpenidyll – an schönen Sommerabenden beim Klang der Kuhglocken und im Herbst, um den Liebesrufen der Hirsche zu lauschen.

Die Suonen

Diese Bewässerungskanäle an Hängen und Bergen sind seit Menschengedenken ein Symbol des Walliser Kulturerbes. Im Val des Dix sorgen die Suonen von Erneya und Euseigne am rechten Ufer der Dixence für Fruchtbarkeit, während die Suonen von Hérrémence entlang des linken Ufers verlaufen. In Euseigne verläuft die Suone Bisse de Fan aus dem Jahr 1825 bis nach Vex. Diese Suonen werden inzwischen nicht mehr genutzt, bieten jedoch Gelegenheit zu Spaziergängen auf ebener Fläche mit Relikten aus vergangenen Zeiten. Eine 4 Suonen umfassende Tour dauert etwa 6 Stunden.
 

Der Weg am Wasser





Von den Gletschern bis zur Rhone ist Wasser, die Quelle allen Lebens, hier allgegenwärtig. Diese Strecke ist ein Wanderpfad, der am Wasser der Grande-Dixence entlang bis Hérémence führt und verschiedenartige Landschaften durchquert. Eine schöne Wanderidee im Frühling und Herbst.
 
Evolène région Héremence Saint Martin Val hérens
© Copyright Val d'Hérens
Powered by Ourea Services